Neue Vorsätze für 2016

Wir alle haben es schon getan und tun es wahrscheinlich jedes Jahr wieder: Neue Vorsätze für das kommende Jahr. Doch seien wir mal ehrlich, wie viele Vorsätze davon haben wir bereits erfolgreich umsetzen können, beziehungsweise länger als einen Monat beibehalten? Die wenigsten schaffen es, aber woran liegt es? Warum verwerfen wir unsere Vorsätze so schnell wieder und wie können wir es schaffen diese tatsächlich durchzusetzen?

1275044_1221593697867062_711637424849675056_o

Ziele stecken – Ziele verfolgen – Ziel erreichen

Ersteres wird womöglich nicht schwer sein. Manche schreiben sich Listen oder erstellen sich Tabellen mit Zielen, die unbedingt erreicht werden sollen. Das ist auch gut so, das aufgeschriebene Wort bleibt länger in unserem Gedächtnis und erinnert uns ständig daran. Doch tatsächlich neigen wir leicht dazu, uns Ziele zu setzen, von denen wir wissen, dass wir diese niemals erreichen können. Ein Ziel längere Zeit zu verfolgen wird daher schwer und oft spätestens Mitte des Jahres auf das nächste Jahr verschoben. Das Ziel tatsächlich zu erreichen ist für uns unglaublich schwer. Warum? Weil wir Anforderungen an uns stellen, die womöglich zu hoch sind. Weil wir uns mit dem gesetzten Datum unter Druck setzen und diesem nicht standhalten können und weil wir oft dabei alleine gelassen werden.

Vorsätze, die zu schaffen sind!

Wenn wir uns einmal die üblichsten Zielsetzungen oder Vorsätze als Beispiel ansehen, so betrachten wir zunächst die Sache mit dem Sport! Das passt sowieso ganz gut, da wir uns über die Weihnachtszeit mindestens 5kg angefressen haben und es daher eh sein muss. Und außerdem müssen wir dazu mit dem Rauchen aufhören, also passt das auch. Und überhaupt brauchen wir eh ein bisschen mehr Zeit für uns selbst. 3 große Ziele in eines gepackt und mit festem Datum versehen.

Natürlich sind das Vorsätze, welche absolut nichts verwerfliches an sich haben. Würden wir diese  nur anders angehen, so könnten wir sie auch tatsächlich erreichen. Aber: Setzen Sie sich zunächst nur ein Ziel und erstellen Sie auch einen Plan, wie Sie dieses erreichen wollen. Sie wollen im nächsten Jahr Sport treiben? Gut, dann befassen Sie sich zunächst mit einer geeigneten Sportart. Denn der Vorsatz mit dem Joggen gehen ab 2016 können Sie so oder so gleich vergessen – Sie werden es nicht tun, wenn Sie es all die Jahre zuvor nicht getan haben und noch dazu im letzten Monat zu viel geraucht und gefressen haben. Suchen Sie sich etwas, dass Ihnen Freude macht. Melden Sie sich zum Zumba an, nehmen Sie Reitstunden oder gehen Sie in einen Tanzkurs – Sie werden sehen, Sie haben längerfristig mehr davon und werden womöglich länger daran festhalten.

Machen Sie es nicht alleine – die beste Freundin wird wahrscheinlich den selben Vorsatz wie Sie haben, machen Sie es also zu zweit und motivieren Sie sich gegenseitig.

Ein neues Jahr – ein neuer Vorsatz!

12373434_1223795904313508_6732707353672559992_n

Nehmen Sie sich nicht all zu viele Vorsätze für das neue Jahr vor. Es ist bemerkenswert mit dem Rauchen aufhören zu wollen und gleichzeitig mehr Sport treiben wollen. Sie sollten dennoch eines nach dem anderen angehen. Setzen Sie sich nicht unter Druck, gehen Sie zuerst die Sache mit dem Sport an und vielleicht vergeht Ihnen dabei ja gleich die Lust auf das Rauchen von alleine….

Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr und Vorsätze, welche Sie im nächsten Jahr schaffen werden!

Jenny Dirschl
Folgt uns

Jenny Dirschl

Texterin bei UniContent
Leidenschaftliche Texterin und Blogbetreiberin
Jenny Dirschl
Folgt uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>