Dart – ein neuer Trendsport?

Dart – ein neuer Trendsport?

Dart ist das Spiel, wo mit Pfeilen auf eine Scheibe geworfen wird. Je nach Spielvariante ist es hierbei gar nicht nötig, immer auf die höchsten Zahlen zu werfen. Und die Anzahl der Varianten ist unglaublich groß, so dass das Spiel mit einer großen Abwechslung auftrumpfen kann. Aber nicht nur deshalb stellt sich die Frage, ob Dart zum neuen Trendsport geeignet ist.

darts-102919_1280

Grundsätzlich ist der Variantenreichtum ein wichtiges Kriterium, um sich vorab umfassend über den Sport zu informieren. Auf www.dart-ratgeber.de stehen Informationen zu den Pfeilen, zum Dartboard, prominenten Sportlern und nicht zuletzt zu den unterschiedlichen Spielmethoden zum Abruf bereit.

 

Trendsport Dart: Hat jeder schon einmal gespielt?

 

Dartboards für den Heimgebrauch werden immer günstiger und kommen mit immer weiteren Funktionen daher. Elektronisch können die unterschiedlichsten Siegbedingungen eingegeben werden. Zumeist ist mit maximal vier Spielern zu spielen und das Gerät ist spielend in Betrieb zu nehmen. Aber es halten sich auch noch immer die klassischen Scheiben, welche vollständig ohne Elektronik auskommen.

 

Das fallende Preisniveau hat dafür gesorgt, dass ein Dartboard häufig unter dem Weihnachtsbaum oder unter Geschenkpapier zum Geburtstag verpackt wird. Das Spiel erfordert Konzentration und eine Menge Übung, um es zur Perfektion zu bringen. Inzwischen haben tatsächlich die meisten Kinder und Jugendlichen schon einmal Darts gespielt. Spätestens als junge Erwachsene kommen sie mit der Sportart in Berührung.

 

Damit vollzieht Dart derzeit schon ein wenig den Wandel vom Kneipenspiel, hin zum Casual Game und damit auch zum Trendsport. Aber warum?

 

Warum ist Dart als Alltagssport geeignet?

 

Tatsächlich gibt es nicht nur einen Grund, warum Dart voll im Trend liegt. Die Erklärungen dafür sind vielfältig und sollen nachfolgend vorgestellt werden:

 

  1. Ohne Mitspieler: Eine Sportart, die alleine gespielt werden kann? Ja, denn natürlich können die Varianten oftmals auch nach Zeit oder mit einer bestimmten Anzahl von Versuchen verknüpft werden. Und selbst ohne ein Ziel macht es Spaß, bestimmte Würfe einfach auszuprobieren.

 

  1. Gruppenspiel: Ist ein Freund zu Besuch oder gar zwei bis vier, so ist eine Dart-Partie eine gute Idee. Hier steht der Wettbewerbsgedanke im Vordergrund. Es handelt sich um eine lockere Sportart, wo neben geredet und gelacht werden darf. Darts erzeugt einfach fröhliche Stimmung.

 

  1. Variantenreichtum: Von 501 bis 0 runterspielen, AroundtheClock spielen oder eine Fuchsjagd veranstalten? Wer täglich eine andere Variante spielt, wird über Wochen mit dem Ausprobieren beschäftigt sein.

 

  1. Preisgünstig: Der Kostenpunkt für Darts liegt bei der Anschaffung. Neue Pfeile müssen, je nach Qualität und Häufigkeit der Benutzung, sowie Präzision beim Wurf, regelmäßig mit neuen Spitzen versehen werden. Grundsätzlich ist es ein günstiges Hobby, ohne regelmäßigen Mitgliedsbeitrag.

 

  1. Spontanität: Dart braucht keine große Vorbereitung. Selbst auf dem Weg aus der Tür kann noch schnell ein Wurf durchgeführt werden. Damit ist die Sportart immer präsent und stellt eine nette Abwechslung, auch beim Lernen, Lesen oder Aufräumen dar.

 

Jenny Dirschl
Folgt uns

Jenny Dirschl

Texterin bei UniContent
Leidenschaftliche Texterin und Blogbetreiberin
Jenny Dirschl
Folgt uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>