Frischer Frühlingssalat mit Oliven-Zitronen-Dressing

Frischer Frühlingssalat mit Oliven-Zitronen-Dressing

Die Zitrone hat vielfältige gesunde Eigenschaften und kann so viel mehr als angenommen, zum Beispiel im Frühlingssalat. Täglich ein Glas Zitronenwasser am frühen Morgen lässt uns wach werden, bringt unseren Kreislauf in Schwung und fördert unsere Verdauung. Und mehr noch, die Zitrone kann vorbeugend gegen Krebs helfen, schöne Haut machen und Entzündungen aus dem Körper verbannen. Wer abnehmen möchte, der integriert die Zitrone und das Zitronenwasser in seinen Alltag, denn die Zitrusfrucht zügelt den Appetit und unterstütz beispielsweise eine Diät. Und auch wenn die Zitrone sauer ist, so wirkt sie im Körper basisch, was weitere positive Auswirkungen auf unseren Organismus hat. Zitronen kann man aber auch anderweitig in seinen Speiseplan integrieren. Beispielsweise können wir sie für einen leckeren Frühlingssalat nutzen.

Zutaten für 2-4 Personen:

Für den Frühlingssalat:

  • 300g Feldsalat
  • 100g Rucola
  • 1 Strunk Cherry-Tomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Packung Mozzarella-Kugeln
  • 1 gelbe Paprika

Für das Frühlingssalat – Dressing

  • 150ml Olivenöl oder Zitronenöl 
  • 50ml Balsamico
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Honig
  • 1 TL mittelscharfen Senf
  • Salz und Pfeffer
Zitronenöl

3-er Probierpaket von Terre Francescane

Zubereitung Frühlingssalat:

  • Zuerst Rucola und Feldsalat gründlich waschen, putzen und grob hacken.
  • Die Cherry-Tomaten waschen, vom Strunk entfernen und halbieren.
  • Nun die Frühlingszwiebeln waschen, abziehen und in feine Röllchen schneiden.
  • Anschließend die rote Zwiebel schälen, waschen und in hauchdünne Scheiben schneiden.
  • Danach die Paprika waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden.
  • Die Mozzarella-Kugeln aus dem Wasser nehmen, zum Salat geben und alles gut miteinander vermischen.
  • Für das Dressing werden Olivenöl, Honig, Balsamico, Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer miteinander vermengt und kräftig umgerührt.
  • Zum Schluss das Dressing über den Salat geben, erneut umrühren und sofort servieren.

Zitronenöl kann einen Salat erst so richtig erfrischend machen, wobei das Öl den intensiv sauren Geschmack etwas abmildert. Selbstverständlich ist eurer Kreativität in Sachen Frühlingssalat keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt Früchte und Gemüse so vielfältig kombinieren wie ihr möchtet. Die Zitrone darf im Frühlingssalat allerdings nicht fehlen, ob als Saft oder als Zitronenöl.

Jenny Dirschl
Folgt uns

Jenny Dirschl

Texterin bei UniContent
Leidenschaftliche Texterin und Blogbetreiberin
Jenny Dirschl
Folgt uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>