Welpen unterm Weihnachtsbaum

Welpen unterm Weihnachtsbaum

Wir von onTime7 möchten uns heute einem etwas ernsteren Thema zuwenden und  haben dafür einen Beitrag einer Hundebesitzerin erhalten, der es ebenfalls ein wichtiges Anliegen ist, dass das Geschäft mit den Welpen eingeschränkt wird. Denn nicht häufig sind sich Tierliebhaber tatsächlich im klaren darüber, was es bedeutet einen Hund zu Weihnachten zu verschenken.

Amerikanischer Langhaarcollie Welpe

Amerikanischer Langhaarcollie Welpe

Alle Jahre wieder, sitzt das Welpenkind unter dem Tannenbaum …

Ein süßes kleines Welpenkind, flauschig weich, tollpatschig, hilflos und soooo süß!!! Ja das sind sie alle: Welpen verschiedenster Rassen. Doch viele vergessen leider, dass solch ein Welpe nicht immer ein solcher bleibt, sondern wächst und größer wird und damit womöglich nicht mehr all zu süß. Es braucht schnell mehr Beschäftigung als zwei mal am Tag gassi zu gehen und etwas Futter und ein Dach über dem Kopf zur Verfügung zu stellen.

Ein Welpe braucht liebevolle Erziehung und Pflege, und das nicht nur ein Jahr lang, sondern gute drei bis vier Jahre und danach natürlich eine Aufgabe, Bewegung und Kopfarbeit. Kleine Rassen werden gut 15 bis 17 Jahre alt, Mischlinge auch mal älter. Mittelgroße Rassen können inzwischen auch gut 12 bis 15 Jahre alt werden, je nach Veranlagung und Pflege. Selbst große Rassen können gute 10 Jahre alt werden.

Auch diesen Aspekt sollten Sie bedenken: Wohin mit dem Hund im Urlaub, denn nicht überall sind Hunde willkommen und erwünscht. Natürlich gibt es inzwischen immer mehr Hotels und Ferienwohnungen in denen Hunde erlaubt sind und auch auf Campingplätzen werden Hunde immer mehr toleriert, wenn sie den erzogen sind! Aber dies ist heute nicht unser Thema. Auch müssen Sie als Eltern sich im klaren sein, dass Sie das Tier betreuen müssen, selbst wenn die Kinder es haben wollten. Haben Sie die Zeit für ein Tier? Wollen Sie die Verantwortung übernehmen? Bis ins hohe Alter des Tieres? Haben Sie die Kosten bedacht? Leinen, Halsbänder, Geschirre, Spielzeug, Tierarztkosten, Impfungen, Fellpflege/ Hundefriseur, Hundeschule/Hundesportverein, Operationen?

558548_240605069368023_1366168165_n

Inzwischen verkaufen viele Züchter und auch Tierheime in der Weihnachtszeit und bis kurz nach Neujahr keine Welpen. Meist werden die Tiere dann reserviert und die Leute können die Tiere auch besuchen, doch mit nach Hause nehmen können Sie diese erst im Neuen Jahr. Somit will man dem verschenken der Tiere vorbeugen, und den Leuten die Möglichkeit geben sich das gut zu überlegen. Es kommt dann nämlich das ein oder andere mal vor, dass Welpen nicht abgeholt werden, die Familien sich das doch nochmal überlegt haben und sich einfach nicht mehr melden … Natürlich könnten Sie sich nun auch einfach einen Hund aus einer Kleinanzeige holen, deren Besitzern es oft egal zu sein scheint, was mit dem Hund passiert. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass Sie damit zu einem unaufhörlichen Tierleid beitragen und illegalen Welpenhandel unterstützen. Sie retten keine Welpen, sie verlängern nur deren leiden und wenn Ihnen die Herkunft so sehr egal ist, so wird Ihnen sicherlich auch das weitere Wohl des Tieren egal sein. Tiere landen in den Tierheimen, werden ausgesetzt und der Mensch maßt sich an, über Lebewesen zu entscheiden wie es ihnen beliebt. Seien Sie nicht so ein Mensch! 

Wir können nur empfehlen sich die Anschaffung eines Hundes genau und über einen längeren Zeitpunkt zu überlegen und eventuell auch mal mit Hundebesitzern zu sprechen wie diese ihren Alltag gestalten.

563183_240608146034382_1237032144_n 563183_240608159367714_622022210_n

Seien Sie verantwortungsvoll und nehmen Sie es Züchtern nicht übel, wenn diese Ihnen keinen Welpen zur Weihnachtszeit verkaufen!

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und wer sich speziell für Collie-Welpen interessiert, kann uns bei Interesse gerne eine E-Mail senden. Wir leiten Sie dann gerne weiter zu bekannten und vertrauensvollen Züchtern.

Jenny Dirschl
Folgt uns

Jenny Dirschl

Texterin bei UniContent
Leidenschaftliche Texterin und Blogbetreiberin
Jenny Dirschl
Folgt uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>